Endlich war es soweit. Es fand unser erstes praktisches Jugendangeln in diesem Jahr statt. Wir hatten uns gemeinsam mit der Jugendgruppe des AV „Silbersee“ Lohsa e.V. am Schulteich in Lohsa verabredet. Dieser mitten im Ort gelegene Teich wurde in den letzten Jahren vom Anglerverband „Elbflorenz“ (AVE) saniert und speziell für Jugendveranstaltungen konzipiert. Wir waren alle sehr gespannt, was uns erwarten würde.

Mit 20 Kindern reisten wir also in Lohsa an und konnten es kaum erwarten, die Angeln ins Wasser zu bekommen. Unsere Betreuer hatten sich diesmal etwas Besonderes ausgedacht. Geangelt werden durfte diesmal nur mit einer Posenrute. Damit waren für alle die Bedingungen gleich und der Spaß konnte beginnen.

Das Wetter war einfach traumhaft und die Angelfreunde aus Lohsa hatten alles wunderbar vorbereitet. Nachdem die Angelplätze verlost waren ging es los. Wir mussten nicht lange warten und bald kam der erste Fisch an die Wasseroberfläche. Sander, der das erste Mal mit war, konnte den ersten Karpfen des Tages landen.

 

 

Und es ging munter weiter. Nach und nach fingen die Kinder Karpfen, Schleien oder Plötzen. Auch ein Barsch und sogar ein kleiner Hecht gingen an den Haken. Die Kinder hatten einen riesen Spaß und die Betreuer jede Menge zu tun. Der größte Fisch des Tages war übrigens ein stattlicher Schuppenkarpfen, den Ole überlisten konnte.

 

 

Unter den vielen Besuchern und Neugierigen, die das Treiben beobachteten, waren auch zwei besondere Gäste. Der Bürgermeister der Gemeinde Lohsa, Herr Leberecht, und der Präsident des AVE, Herr Udo Witschas, ließen es sich nicht nehmen, mal vorbeizuschauen und den Kindern ein kräftiges Petri Heil zu wünschen. Vom Präsidenten bekamen alle Kinder angesichts der Temperaturen ein Eis spendiert.

Nach einem spannenden Vormittag konnten wir uns mit einem leckeren Imbiss vom Grill erst mal stärken. Falko, einer der Betreuer vom AV „Silbersee“, präsentierte sich dabei als wahrer Meister des Grills. Natürlich hielten es die Kinder nicht lange aus und es musste unmittelbar weiter geangelt werden.

Gegen 14.30 Uhr war dann Schluss und die Kinder durften ihre gefangenen Fische unter fachkundiger Anleitung von Angelfreund Steffen noch küchenfertig ausnehmen und säubern. Zum Abschluss gab es für alle noch einen kleinen Preis in Form von nützlichem Angelzubehör, damit auch die nächsten Angeltage erfolgreich verlaufen. Mit strahlenden Gesichtern und vielen tollen Erlebnissen und vor allem mit dicken Karpfen im Gepäck traten wir dann die Heimreise an.

Diesen wunderschönen und erlebnisreichen Tag haben wir unter anderem dem vom AVE ins Leben gerufenen Projekt „Jugend gemeinsam“ zu verdanken. Hierbei werden die Jugendgruppen animiert, gemeinsam mit anderen Veranstaltungen durchzuführen um Kontakte zu knüpfen und sich bei der Organisation gegenseitig zu helfen. Dies hat hier wunderbar funktioniert und wir danken dem AVE für diese Möglichkeit und für die Unterstützung.

Wir danken aber vor allem auch den Angelfreunden vom AV „Silbersee“ Lohsa, die eine hervorragende Vorbereitung geleistet haben. Natürlich danken wir auch allen Betreuern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Nach so einem Tag kann man das nächste Ereignis kaum erwarten.

Petri Heil!

J.Szewczyk

Bei traumhaftem Wetter lud der ASV 92 Großpostwitz/ Obergurig am 05.05. zum jährlichen Turnierangeln auf die Spreeinsel in Obergurig ein. Hierbei geht es nicht um das Fangen von möglichst vielen oder großen Fischen sondern es wird mit speziellen Gewichten versucht, möglichst zielgenau zu werfen.

Wie immer waren zwei Disziplinen zu absolvieren. Geworfen wurden auf die Ahrenbergscheibe, ein großes auf dem Boden festgemachtes Tuch, auf dem die entsprechenden Zielringe markiert sind, sowie auf Skish-Scheiben. Letztere sind leicht schräg gestellte Zielscheiben, die von verschiedenen Entfernungen getroffen werden müssen.

29 Angelfreunde ließen sich diese spezielle und für das zielgenaue Angeln am Gewässer wichtige Übung nicht entgehen. Dabei sind wir besonders stolz darauf, dass unsere Jugendlichen mit insgesamt 16 Teilnehmern wiederum deutlich in der Überzahl waren. Immer wieder hielten auch interessierte Zuschauer an und erkundigten sich nach dem „merkwürdigen Angeln auf der Wiese“. Die Erklärung, dass ein guter Wurf beim Angeln die halbe Miete ist, war für die meisten überzeugend. Nach einigen Übungsrunden ging es dann nach Punkten um den Tagessieg.

Toralf Rämsch gelang bei den Erwachsenen mit insgesamt 90 Punkten das beste Ergebnis. Bereits kurz dahinter konnten gleich 3 Angelfreunde mit jeweils 84 Zählern den zweiten Platz verbuchen. Dazu gehörte auch Paul Szewczyk, der zwar zu unserer Jugendgruppe gehört, aber diesmal bei den Erwachsenen startete. Auch die Kinder zeigten beachtliche Ergebnisse. Mit immerhin 68 Punkten konnte diesmal Bastian Wysoglad den Tagessieg erringen.

Nach vielen erfolgreichen und einigen missglückten Würfen konnten alle zum Ausklang noch eine leckere Bratwurst oder ein Steak genießen. Unser Grillmeister, Michael Wysoglad, machte seine Sache wieder hervorragend.

Ein besonderes Dankeschön gilt der Gemeindeverwaltung Obergurig, die für uns wieder hervorragende Platzverhältnisse geschaffen hatte. Ein Dank gilt auch den Organisatoren und Helfern sowie allen Teilnehmern für diesen gelungenen Nachmittag. Nachdem nun die Wurfkunst wieder geübt ist, kann es nun ans Wasser gehen.

In diesem Sinne Petri Heil!

Der Vorstand

Am Samstag, den 14.04.2018 um 8.00 Uhr war unser erster Arbeitseinsatz im Jahr, wie immer an der Spree. Aber diesmal waren 48 Vereinsmitglieder und deren Helfer gekommen. Dies ist ein neuer Vereinsrekord.

Unsere Annette ist nach dem Durchzählen der Teilnehmer schon wieder auf dem Weg zum Discounter. Denn für ihren berühmt-berüchtigten Kesselgulasch musste sie die Menge der Zutaten erhöhen. Es wurden für bestimmte Streckenabschnitte Gruppen zusammengestellt, die schon über langjährige Erfahrungen verfügen. So haben wir die Uferbereiche der Spree von Eulowitz bis Schlungwitz vom Müll und Unrat beräumt. Der gesammelte Müll wurde in Plastiksäcken so abgestellt, dass diese am darauf folgenden Montag von den Mitarbeitern der Bauhöfe Großpostwitz und Obergurig abgefahren und in bereitgestellte Container entsorgt werden können. Die Zeit verging sehr schnell und zum Schluss trafen wir uns alle bei Familie Jahnke zum legendären Kesselgulaschessen. Annette hatte wieder gezaubert und es war ein Genuss und ein gelungener Abschluss.

Danke an Familie Jahnke und an alle Teilnehmer sowie den Bauhöfen der Gemeinden.

Der nächste Arbeitseinsatz findet 21.04.2018 in Rachlau statt.

Petri Heil

Der Vorstand

Hallo an alle,

Der Frühling hält unaufhaltsam Einzug und Spree und Rauchlau verdienen auch einen ordentlichen Frühjahrsputz.

Deswegen findet nächsten Samstag, den 14.04. der erste diesjährige Arbeitseinsatz statt. Wir treffen uns um acht auf dem Parkplatz am ehemaligen Minitextil und werden und dann aufteilen, um die Spree zu beräumen. 

Am 21.04. treffen wir uns ebenfalls um acht, allerdings an der Talsperre Rachlau.

Der Vorstand freut sich über eine rege Beteiligung.

Weitere Beiträge ...

17 Jun 2018
10:00
Vereinsangeln
21 Jun 2018
19:00
Vorstand
23 Jun 2018
10:00
Tag der offenen Tür – Talsperre Rachlau
  • p1120835
  • p1150908
  • p1080147
  • p1080168
  • p1080148
  • p1150919
  • p1080152
  • p1120818
  • p1100903
  • p1080177
  • p1080170
  • p1080156
  • p1080153
  • p1100690
  • p1080169
  • p1080171
  • p1150915
  • p1150928
  • p1100736
  • p1080527
  • p1150897
  • p1080163
  • p1120812
  • p1150893
  • p1070701
  • p1040161
  • p1080150
  • p1150916
  • p1080527
  • p1150917
  • p1150878
  • p1120837
  • p1100892
  • p1080165
  • p1120810
  • p1070698
  • p1070698
  • p1100686
  • p1100683
  • p1120853
  • p1100730
  • p1080159
  • p1080180
  • p1150907
  • p1080178
  • p1150895
  • p1080164
  • p1080162
  • p1080160
  • p1080166
  • p1150901
  • p1070701
  • p1040822
  • p1080161
  • p1150905
  • p1080155
  • p1080176
  • p1150892
  • p1100903
  • p1100892
  • p1080157
  • p1040822
  • p1150880
  • p1080151
  • p1080154
  • p1120825
  • p1040161
  • p1080172
  • p1080179